Herunterladen Shazam

Es ist nicht selten, ein Musikstück zufällig zu hören und keine Ahnung zu haben, um welchen Künstler oder Titel es sich handelt. Dafür ist Shazam entstanden, eine der heute meist heruntergeladenen Anwendungen.

Ziel der Anwendung ist die Musikerkennung. Mit einem Verfahren zur Identifikation von Musik und einer Internetverbindung macht die App mit dem Mikrofon des Geräts eine Aufnahme von einem bis 10 Sekunden Audiosegment und stellt es im Vergleich zu den Audiosequenzen im Software einer Datenbank. Der Nutzer erhält Ergebnisse wie den Titel, Künstler, Album, Musiklabel, Jahr des Erscheinen und sogar Liedtext. Die App taggt sowohl aktuelle Songs als auch Musikstücke aus früheren Zeiten. Zwar ist ein Offline-Betrieb nicht möglich, aber man kann die Musikaufnahme speichern und die Tonerkennung erst bei einer WLAN-Verbindung durchführen.

Die Audiosequenzen können überall erkannt und getaggt werden, nur wenn diese zu schon vorhandenen Aufnahmen gehören, nicht aber beim Pfeifen oder Singen.

Die Firma besteht aber schon seit 1998, als sie von Chris Barton, Philip Inghelbrecht, Dhiraj Mukherjee und Avery Wang gegründet wurde. Mit Hauptsitz in London ist sie nun in mehr als 200 Ländern und auf 30 verschiedenen Sprachen verfügbar. Seit 2017 ist das Unternehmen durch Apple übernommen, das die Anwendung eingeführt hat. Heutzutage kann Shazam kostenlos heruntergeladen werden und es ist auf folgenden Plattformen verfügbar: Android, iOS-Betriebssystemen, mac OS, BlackBerry, auf den meisten Sony-Geräten und ebenso verwendbar auf Android Wear Smartwatch. Ab 2017 war sein Download für Windows nicht mehr möglich. Es besteht aber trotzdem einige Versionen für Windows 7, 8 und 10.

Merkmale und Hauptfunktionen:

  • Mediathek: Nachdem ein Song vom Benutzer „shazamed“ wurde, wird es im Tab „Mediathek“ gespeichert, wo die vom Nutzer beliebtesten Lieder stehen.
  • Empfehlungen: Die App schließt einen Tab mit empfehlenswerter neuer Musik zum Entdecken für den Benutzer ein. Eine Top 100-Liste erstellt sich jede Woche und weist die Songs auf, die letze Woche am meisten shazamed wurden. Dieser Tab ist auch mit Suchfunktionen ausgestattet.
  • Visuelle Erkennungsfunktion: Es ist auch möglich, Poster, Zeitschriften oder Bücher zu shazamen. Solche Informationen erhält der Nutzer beim Tippen auf das Kamera-Symbol und beim QR-Code-Scannen überall wo man das Shazam-Logo sieht.
  • Cloud Speicher: Die App ermöglicht zudem Speicherfunktionen im Cloud, d.h. Speichermöglichkeiten zum Backup. Dadurch können die Nutzer ihre beliebtesten Daten als Backup im Cloud speichern.
  • Verknüpfungen: Shazam ist mit Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und LINE verknüpft, sodass die Nutzer ihren Freunden teilen können, was sie gerade zuhören und „shazamed” haben. Es lässt sich außerdem mit iTunes anknüpfen, womit Shazam ermöglicht, das Song nach der Erkennung, durch iTunes zu kaufen. Verknüpfungen mit weiteren Diensten erlauben den Nutzer, die getaggte Musik durch Youtube zuzuhören und sie bei Spotify, Apple Musik oder Deezer in Playlists hinzuzufügen. Auch ein Link zum Herunterladen wird angeboten.

Durch unterschiedlichen Verhandlungen mit Unternehmen wie Entertainment UK, Bestport, Saavn und andere multinationalen Konzerne konnte Shazam die Zahl der Songs im Katalog erweitern, bis es eine eigene Datenbank erstellte, die schon 2010 8 Mio. Songs enthielt.

Mit den neuesten Versionen konnte Shazam schneller das Erkennen und Taggen der Songs erreichen. Dennoch sind einige Funktionen abhängig von Standort, Gerät und Version der App. Eine der Neuigkeiten stellt bspw. Shazam 5.0.1 dar, das ab 2012 nicht nur Musik erkennen kann sondern auch Fernsehsendungen, Filme und sogar TV-Spots.

Obwohl es sich um nur eine beschränkte Auswahl der Shows handelt, ist die neue Version aber bei den aktuellsten Sendungen praktisch. Die Benutzer bekommen Informationen, die durch IMDB angebotenwerden, nämlich die Darsteller, den Regisseur sowie denSoundtrack. Diese Funktionalität ist zurzeit nur auf das US-amerikanische Gebiet eingeschränkt.

Für die Geräte mit zu wenig Speicherplatz besteht außerdem Shazam Lite, das auf Android-Geräten mit niedrigen Reichweite gefunden werden kann.

Mit 100 Mio. Downloads und seine eigene Internetseite ist Shazam eine der meist heruntergeladenen Apps. Jede Woche erhält das Unternehmen mehr als zwei Millionen neue Nutzer sowie eine Zahl von mehr als 4 Millionen Einträge pro Tag auf seiner zentralen Datenbank.

Herunterladen Shazam

Shazam

Kategorien Apps
Video
Schreiben Sie Ihren Kommentar
       

Bewertet

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.